Make Work Merry

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen. Akzeptieren

Make Work Merry

Steigerung der Produktivität durch Zufriedenheit am Arbeitsplatz.

Hand holds christimast present in front of lights

Es ist wieder die Zeit, in der wir uns Zufriedenheit und Glück in unserem privaten Umfeld besonders wünschen. Aber sollten wir nicht auch bei der Arbeit glücklich sein? Experten, die sich mit den Auswirkungen des Glücks auf die Produktivität beschäftigt haben, fanden heraus, dass diese insgesamt um 12% steigt, wenn die Menschen glücklich sind. Unternehmen, deren Mitarbeiter glücklicher sind, verdienen tendenziell zwischen 1,2 – 1,7 Prozent mehr als ihre Wettbewerber. Zudem sind glücklichere Menschen erfahrungsgemäß bessere Problemlöser. Wenn Sie das Thema googeln, gibt es eine Menge solcher Statistiken, die deutlich machen, wie Mitarbeiterzufriedenheit mit dem Geschäftserfolg zusammenhängt. Also, ja: Das Glück der Mitarbeiter ist auch ganz praktisch betrachtet nützlich.

Aber wie können Führungskräfte die Zufriedenheit im Arbeitsumfeld fördern? Und das nicht nur in der Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr über?

Aber für erfolgreiche Unternehmen ist „ausreichend“ nicht genug.

Was macht Mitarbeiter glücklich?

Zunächst muss man verstehen, was Mitarbeiter benötigen, um glücklich zu sein. Ist es der Tischkicker und Bier im Büro, eine Auszeit und extra Anerkennungen, oder die Zusammenarbeit mit den Kollegen und mehr Gehalt? Es ist sicher einfach, eine Liste mit Möglichkeiten zu erstellen, die Leute glücklich machen „könnten“, aber um wirklich zu wissen, was wirksam ist, müssen wir umfassender denken. Was brauchen Mitarbeiter um ihre Zufriedenheit und das Engagement zu steigern – oder einfacher gesagt, um glücklich am Arbeitsplatz zu sein?

Zufriedenheit bedeutet, dass jemand seinen Job und sein Arbeitsumfeld rundum mag. Viele von den oben genannten Leistungen tragen dazu bei, Zufriedenheit im Job zu schaffen. Sie gehen auf Grundbedürfnisse ein, um einen Job ausreichend zu mögen, um ihn auszuüben und für den man ausreichend bezahlt wird. Aber für erfolgreiche Unternehmen ist „ausreichend“ nicht genug. Sie suchen Mitarbeiter mit Motivation und Eigeninitiative, Führungskräfte. Sie brauchen Menschen, die sich engagieren und die bereit sind, mehr als das Verlangte zu investieren, um das Unternehmen zu entwickeln wachsen zu lassen. Da beginnt wirkliches Engagement.

Um sich zu engagieren, also härter und besser zu arbeiten, braucht es Motivation. Laut Drive von Daniel H. Pink gibt es drei wesentliche Dinge, die Menschen motivieren. Das sind:

  • Selbstbestimmung – die Möglichkeit, selbstbestimmt zu arbeiten
  • Perfektionierung – die Chance, sich weiter zu entwickeln und besser zu werden
  • Sinnerfüllung – das Gefühl, Teil von etwas Größerem zu sein

Freude am Arbeitsplatz erfordert eine Ausgewogenheit zwischen Zufriedenheit und Engagement. So wie Sie nicht möchten, dass die Leute nur auf der Zufriedenheitsebene bleiben, können Sie sie auch nicht einfach dazu drängen, immer mehr engagiert zu sein. Wenn Sie das tun, ohne ihre Anstrengungen mit Vorteilen und Belohnungen zu verbinden, werden Ihre besten Mitarbeiter nach Alternativen suchen, weil sie nicht „genug “ von dem bekommen, was ihnen wichtig ist.

Also schauen wir uns die einzelnen Bereiche genauer an, um herauszufinden, wie sie in der täglichen Praxis angewendet werden können.

Aber wir empfehlen Ihnen, über die Auswirkungen von Anreizen auf die Arbeitnehmer nachzudenken, um geeignete Möglichkeiten zur Verbesserung der Gesamtzufriedenheit am Arbeitsplatz zu finden.

Zufriedenheit

Um es noch einmal zu wiederholen: Komponenten der Zufriedenheit am Arbeitsplatz sind in der Regel greifbarer. Über die Gehalts-und Jobanforderungen hinaus kann die Zufriedenheit durch den Einsatz von Anreizen und „Bonus“ erhöht werden. Aber Sie sollten „Extras“ nicht beliebig und begründet einsetzen, damit sie für Ihr Team auch von Bedeutung sind.

Prüfen Sie die angebotenen Vorteile in Ihrem Büro und fragen Sie sich:

  • Geben sie den Menschen das Gefühl, etwas Besonderes zu erhalten?
  • Sind sie besser für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden durch Stressreduzierung oder Förderung körperlicher Fitness?
  • Helfen sie den Menschen, ihr Privatleben so zu organisieren, dass sie sich auf ihre Arbeit konzentrieren können, wenn das Volumen zunimmt?
  • Sind sie den Leuten in meinem Team wichtig?
  • Sind sie auf einem Niveau mit dem anderer Branchen?

Wir schlagen nicht vor, die Süßigkeitenschublade zu beseitigen, weil das Team sich nicht glücklich fühlt. Aber wir empfehlen Ihnen, über die Auswirkungen von Anreizen auf die Arbeitnehmer nachzudenken, um geeignete Möglichkeiten zur Verbesserung der Gesamtzufriedenheit am Arbeitsplatz zu finden.

Selbstbestimmtes Arbeiten

Menschen haben gern selbst die Kontrolle. Können sie das auch in ihrem Job leben, sind sie während des ganzen Tages einfach zufriedener. Unterstützt wird der Begriff durch die Tatsache, dass sich 53 Prozent der Arbeitenden als glücklich bezeichnen: Kreativität entsteht, wenn Menschen die Freiheit haben, in ihrem Arbeitsleben zu denken und zu experimentieren.

Natürlich ist jedes Arbeitsumfeld anders, so dass auch selbstbestimmtes Arbeiten in jedem Unternehmen anders aussehen wird. Aber es gibt gängige Ideen, auf die Sie zurückgreifen können, wenn Sie darüber nachdenken, wie Sie Ihrem Team mehr Unabhängigkeit in ihren Rollen geben können. Dazu gehören:

  • Flexibilität in Bezug auf den Arbeitsplatz (Ort) und Arbeitszeit.
  • Teams beibringen, wie sie ihre Arbeit selbst organisieren und selbst steuern.
  • Einbindung von Tools, die eine bessere Kommunikation ermöglichen.
  • Unterstützung jedes Einzelnen beim Zeitmanagement und in organisatorischen Dingen.
Vielmehr geht es um kontinuierliche Verbesserung und persönliches Wachstum.

Persönliche Entwicklung

Dabei geht es nicht darum, in etwas der Beste zu sein. Vielmehr geht es um kontinuierliche Verbesserung und persönliches Wachstum. Maßnahmen, die Sie ergreifen, um den Mitarbeitern zu helfen, ihre Leistung zu verbessern und die persönliche Entwicklung zu fördern. Dazu gehören:

  • Die Zusammenarbeit mit Menschen, um Ziele festzulegen, anstatt sich auf die individuelle Aufgabenerfüllung zu konzentrieren.
  • Tools nutzen, die die Zeit für administrative Aufgaben reduzieren, damit sich die Menschen kreativeren, ganzheitlicheren Aufgaben widmen können.
  • Fortbildungsangebote, um neue Fähigkeiten zu erwerben.
  • Verantwortungsübertragung mit steigender Kompetenz.

Sinnerfüllung

Einen Grund zu haben ist etwas anderes als „nur Gutes zu tun.“ Es geht nicht darum, einfach ein soziales Projekt ins Leben zu rufen oder den Menschen eine Auszeit zu geben, um sich persönlich zu verwirklichen. Das wäre zwar sehr angenehm für die Mitarbeiter, aber es ist viel wichtiger, das „Warum“ hinter dem, was passiert, zu verstehen.

Warum ist ihre Arbeit wichtig? Warum existiert ihr Unternehmen? Warum ist es wichtig, Aufgaben schneller erledigen zu können? Warum ist dieses Projekt von Bedeutung? Warum spielt ihre Tätigkeit eine Rolle? Und hilft ihre Leistung tatsächlich, etwas zu bewegen?

Das Management kann mit folgenden Punkten behilflich sein:

  • Vorleben der Unternehmenskultur und das Unternehmen mit dieser Vision in Einklang bringen.
  • Die Unternehmensmission und-werte klar und oft kommunizieren.
  • Apropos „Warum.“ Wenn Sie zum Beispiel „Unsere Kunden müssen ihre Urlaubspakete pünktlich bekommen, oder es wird einige traurige Kinder am Weihnachtsabend geben.“ anstatt nur „Beeilen Sie sich mit diesen Aufträgen.“ sagen, ist es sicher wirkungsvoller.
  • Anerkennung und Belohnung von Erfolgen im Kontext des „Warum“. Anstatt beispielsweise Ihren Helpdesk für „das Schließen der meisten Tickets“ zu belohnen, könnten Sie ihn für „die Unterstützung von mehr Verkäufern auf der Straße“ belohnen.

Sicher werden Sie neue Initiativen für das kommende Jahr in Erwägung ziehen. Setzen Sie das Glück Ihrer Mitarbeiter ganz oben auf Ihre Liste und suchen Sie nach Möglichkeiten, Zufriedenheit, Selbstständigkeit, persönliche Entwicklung und Sinnerfüllung in Ihrem Unternehmen stärker zu berücksichtigen. Es wird die Arbeit nicht nur fröhlicher, sondern auch erfolgreicher machen.

Und unser Geschenk an Sie: Als Neukunde erhalten Sie bis zum 31. Dezember ein spezielles Vorteilsangebot für unsere neueste Software Version OTRS 7. Es ist ein modernes, cloud-basiertes Tool zur Nachverfolgung und Automatisierung von Anfragen sowie zur Verbesserung der Kommunikation zwischen Teams und Kunden.