Change Management @ OTRS
15/03/2021 |

Change Management @ OTRS

Wir halten uns an Gewohnheiten fest, wenn wir in der Veränderung
ein Risiko sehen unseren aktuellen Status Quo zu verlieren. Leider
verpassen wir hierdurch auch die Chance, den Status Quo zu verbessern.

Fish out of water

Laut UN werden jeden Tag schätzungsweise 385.000 Kinder geboren. Das sind alleine 44 Geburten, seitdem Sie begonnen haben, diesen Artikel zu lesen. Eine Situation, die das Leben tausender Menschen schlagartig verändert. Jeder, der schon einmal ein Kind bekommen hat, weiß, egal wie viele Bücher man gelesen und wie gut man sich auf dieses Ereignis vorbereitet hat, es ist dann doch alles ganz anders, wenn man das kleine Wesen in seinen Armen hält. Jeder Tag wird zu einer neuen Herausforderung, der man mit Mut begegnet und mit Freude feststellt, wie sich Kind und Eltern entwickeln. Quasi ganz von alleine. Auf die Veränderungen unserer Kinder reagieren wir auf ganz natürliche Weise und finden Wege, ihre neuen Bedürfnisse zu befriedigen. Warum fällt es uns so leicht, auf diese Veränderungen zu reagieren? Vermutlich, weil wir sie mit etwas Positivem verbinden – das Kind soll groß und stark werden. In anderen Bereichen unseres Lebens fällt es uns hingegen schwerer, mit Veränderungen umzugehen. Speziell im beruflichen Umfeld sind mit Veränderungen oft Ängste und Vorurteile verbunden: „Werde ich weiterhin gebraucht?“, „Werde ich weiterhin akzeptiert?“, „Werde ich meinen sozialen Status behalten?“. Wir halten uns an Gewohnheiten fest, wenn wir in der Veränderung ein Risiko sehen unseren aktuellen Status Quo zu verlieren. Leider verpassen wir hierdurch auch die Chance, den Status Quo zu verbessern.

Change is the law of life. And those who look only to the past or present are certain to miss the future.
John F. Kennedy

Agilität ist eine Führungsdisziplin

Für viele Unternehmen stellen Veränderungen eine ernsthafte Gefahr dar, jedoch selten auf Grund der Veränderung selbst, sondern auf Grund des Festhaltens an Gewohnheiten. Heute sehen sich Unternehmen einer globalisierten, technologisierten und vernetzen Welt gegenübergestellt, die sich durch ständigen Wandel ausdrückt. Wird die stetig verändernde Umwelt als Risiko angesehen, die das Wohl des Unternehmens gefährdet, gewinnt schnell die Komponente „Angst“ die Oberhand und führt zu einem Erstarren vor den scheinbar unlösbaren Herausforderungen. Leider können wir die Welt um uns herum nicht beliebig verändern und müssen deshalb lernen mit ihr umzugehen. So wie die Eltern nach Alternativen suchen müssen, wenn der Schnuller das weinende Kind irgendwann nicht mehr beruhigt, müssen auch Unternehmen sich den Veränderungen stellen – mit Mut und der Bereitschaft kontinuierlich neue Wege einzuschlagen, wenn die gewohnten Pfade nicht mehr zum gewünschten Ziel führen. In den letzten Jahren wird der Begriff „Agilität“ immer beliebter. Er beschreibt die Fähigkeit von Unternehmen, auf Veränderungen der Umwelt reagieren zu können. Diese Fähigkeit stellt für die meisten Unternehmen aber selbst eine große Veränderung dar. Horst Wildemann beschreibt Agilität in seinem Buch „Nur die Agilen werden überleben“ als eine Führungsdisziplin, in der es darum geht „(…) Gruppen von Menschen im Unternehmen dazu zu befähigen, gemeinsam, selbstständig und frühzeitig die Notwendigkeit für einen Richtungswechsel zu erkennen. (…) Das Neue an der Agilität liegt darin, dass die gemeinsame Suche nach Lösungen und die kollektive Intelligenz im Vordergrund stehen.“ Agilität bedeutet also so zu führen, dass die Mitarbeiter befähigt werden, agil zu denken und zu handeln. Im ersten Schritt sollten hierbei die Ängste der Mitarbeiter beseitigt und eine Kultur des Mutes vorgelebt werden, in der Veränderungen als Chancen begriffen werden können.

No organization ever created an innovation. People innovate, not companies.
Seth Godin

Unternehmen, die Veränderungen als Chance begreifen, sind deutlich besser dazu in der Lage kontinuierlich Innovationen zu liefern, da die Menschen in diesen Unternehmen ständigen Mut für Wandel aufbringen. Das neu gegründete Solution Management der OTRS AG unterstützt diese Art der Agilität in zwei Richtungen und fördert so die Innovationsfähigkeit unserer Kunden und uns selbst.

 

Für unsere Kunden bedeutet die Arbeit mit OTRS nicht nur eine Lösung zu kaufen und zu nutzen, sondern eine Philosophie im eigenen Unternehmen hinsichtlich des Umgangs mit Mitarbeitern und Kunden (er)leben zu können. Wir wollen seit jeher nicht nur Softwarehersteller, sondern Ansprechpartner, Begleiter und Lösungsanbieter im Laufe der gesamten Customer Journey, aber auch danach sein. Dies bedeutet, so schnell und individuell wie möglich auf Bedürfnisse reagieren zu können und dadurch Kunden die Freiheit zum Erfolg zu geben.

Die OTRS Solution ist ein Lösungsportfolio, das es unseren Kunden erlaubt, im Sinne der Agilität aus einer Palette an Produkten und Dienstleistungen genau diejenigen auszuwählen und zu kombinieren, die für mehr Freiheit in den eigenen Organisationen notwendig sind und diese bei Bedarf schnellstmöglich zu ergänzen bzw. anzupassen.

Für uns als OTRS AG stärkt das Solution Management die Fähigkeit auf Veränderungen reagieren zu können. Wir erleben, dass die Erfüllung der Markterwartungen (vor allem in der benötigten Geschwindigkeit) nicht alleine durch vorhandene oder den Aufbau eigener Kompetenzen erreicht werden kann, sondern eine Kombination mit und Integration von externem Know-how bedingt. Das Solution Management verkörpert unser innovatives Potential und sichert langfristigen Erfolg durch zukunftsorientiertes Denken und Handeln. Wir sind überzeugt, dass unsere bestehenden und künftigen Kunden diesen partnerschaftlichen Ansatz begrüßen, und von diesem auch langfristig profitieren können. Ebenso erreichen wir durch einen intensiveren Dialog eine engere Kundenbindung und erhalten für die erfolgreiche Entwicklung unserer Software und unseres gesamten Angebotes relevante Informationen, und zwar unmittelbar und ohne zeitliche Verzögerung. Dies ist vor allem deswegen von Bedeutung, weil neben Wissen die Zeit zu einem der wichtigsten Faktoren für anhaltenden wirtschaftlichen Erfolg geworden ist.

Die OTRS Solution ist das Synonym für die Kombination von internen und externen Produkten sowie eigens erbrachten, eingekauften oder partnerschaftlichen Dienstleistungen. Sie macht uns im Sinne der Agilität nicht nur offen gegenüber ständigen Verbesserungen, sondern lässt uns ganz bewusst nach diesen streben.

Text:
Photos: mohamed_hassan via Pixabay

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share the Story